GRAFE ADVANCED POLYMERS

URBAN INSPIRATION

Gnibmob Projekt   •   Oktober 2020

„Wenn aus Freiheit Inspiration für andere wird.“

Zusammengefasst ist „urban inspiration“ der sehr passende Titel für ein Projekt, an dessen Ende ein Kalender hervorging, mit dem die  Trendfarben für das kommende Jahr präsentiert wurden. Konkret wurde dazu ein Kalender gestaltet, der speziel angefertigte Werke von Max Kosta in ganz Thüringen zeigte.

Jedes einzelne Wandbild beinhaltet also eine Kombination aus 2 Trendfarben pro Bild.

Die Ergebnisse dieser Arbeiten sind in einem hochwertigen, limitierten Printkalender abgebildet wurden. Es war ein inzwischen preisgekröntes Projekt, da die Tragweite des Projektes über die Produktion eines reinen Werbemittel hinaus ging. Es handelt sich schließlich um 12 reale Orte in Thüringen, mit 12 realen Bildern.

Es gab diverse Medienberichte, on- und offline, die über einzelne Bilder und das Projekt als Ganzes berichteten.

urban inspiration

Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel für den Mehrnutzen eines oder mehrerer Wandbilder auf neuen Ebenen. Die gesamte Kampagne wirkt frisch und modern, die Wandbilder stehen zum Teil langfristig und berreichern das kulturelle und urbane Umfeld.

Mehrwert aus Mehrwert

Der gesamte Entstehungsprozess der 12 Werke wurde per Video festgehalten und anschließend elegant zu einer Kurzdokumentation verarbeitet.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Vimeo Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Herausgeber des Kalenders, der Grafe Advanced Polymers GmbH, führte zur Darstellung des Kalendercovers am Firmengebäude in Blankenhain zum Zeitpunkt des Releases des Kalender.

Des Weiteren gab es einen gemeinsamen Messebesuch auf der „FAKUMA“ in Friedrichshafen, bei dem ein Dokumentationsfilm von Dennis Arnold zum Projekt, in einem eigens dazu entworfenen Kino aufgeführt wurde.

Nach weiteren Kooperationen zwischen Künstler und der Firma Grafe, sowie einer Werksausstellung, ist der Kalender stark präsent in den Merketing und Designbüro diverser Großkonzerne.

Letztendlich gewann der Kalender den „Grand Innovation Award“ der „Automotive Award Media & Publication“.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden.
Akzeptieren

Neben den Aufnahmen der K-Zeitung auf youtube, gibt es ein sehr eindrucksvolles Video mit Aufnahmen des Messestandes der FAKUMA unter diesem Link hier..

Hinter dem Link verbirgt sich die Facebookseite von Kosta und man sieht den Messestand im laufenden Betrieb.

Das Projekt bekam in seiner Ausführung und vor allem zu seinem Ende hin eine hohe Aufmerksamkeit durch Print- und Onlinemedien. Neben den lokalen Tageszeitungen wie der TA oder TLZ findet man im Netz einige Brichte darüber.

Hier aufgelistet sind eine Hand voll weiterer interessanter Links zum Projekt:

Grafe – Advanced Polymers – Der Initiator des Projekts

Bei Plasticker – Ein Fachmagazin aus dem Kunststoffbereich

Von den Machern des Projektes – Blueline – Die wohl kreativste Agentur die man zur Zeit in Erfurt finden kann

Bei K-Online – der K-Zeitung – Ebenfalls eine Fachzeitschrift aus der Kunststoffbranche

Über die Trendfarben Implemtierung von Grafe – Wie kommen Trendfarben in den Alltag?

Und von Cosmetic-Business.. – Hier wird auch über das Prjekt berichtet.